Schlagerradio Westkapelle / dein Urlaubssender

Mini-Campingplätze wollen wieder eröffnen – Zeeland ” Wir kommen”


“Wir können sogar eine Vorschrift von zweieinhalb Metern Anstand bewältigen” Mini-Campingplätze wollen wieder öffnen. Ihre Interessengruppe schreibt an die Sicherheitsregionen, dass es auf diesen Campingplätzen kein Problem ist, Abstand zu halten. “Der anderthalb Meter lange Abstand wird seit Jahren auf kleinen Campingplätzen betrieben.”


In dem Brief plädiert die Stichting Vrije Recreatie (SVR) hauptsächlich für die Öffnung der Sanitärbereiche auf kleinen Campingplätzen (bis zu 25 Stellplätze), was aufgrund der Coronakrise jetzt verboten ist. In Zeeland wurde das Verbot touristischer Übernachtungen hinzugefügt. Der SVR möchte daher, dass die nächtliche Erholung, falls erforderlich, in geringem Umfang gleichzeitig mit dem Öffnen der Toiletten- und Duschräume möglich ist. Die Interessengruppe strebt den 28. April an, an dem die Regierung möglicherweise neue Maßnahmen erarbeitet oder die derzeitigen Maßnahmen gelockert werden.


Zweieinhalb Meter Abstand ist möglich” Dem Verein sind 1.200 kleine Campingplätze angeschlossen. Laut SVR ist es kein Problem, Abstand zu den Standorten zu halten. Sie sind groß genug: “Die Vorschrift von anderthalb Metern könnte hier sogar problemlos auf einen Abstand von zweieinhalb Metern aufgerüstet werden.” “Praktisch jeder Wohnwagen und jedes Wohnmobil ist jetzt mit einer chemischen Toilette und Waschgelegenheiten ausgestattet. Sie müssen dafür also nicht zum Toilettengebäude gehen”, schreibt SVR. Campingplätze können bei Bedarf mit einem Zeitplan arbeiten.

Aber das eigentliche Problem ist nicht der Abstand auf den Plätzen sondern die Bewältigung der touristischen Aktivitäten in Zeeland. Am 28.04.20 werden wir mehr wissen.

Quelle: omroepzeeland.nl

#WirBleidenZuhause #WirSehenUnsWieder